Fallbeispiel Taktstörungen, Lahmheit, Stolpern, Abziehen von Hufeisen, Galoppprobleme

Haflinger - 15 jährig 

Unsere Conny Pirchenfellner betreut auch einen 15 jährigen Haflinger, den wir hier gerne vorstellen wollen. Die Besitzerin hat uns auch ein Foto und einen tollen Bericht hier zum Nachlesen gemailt.

Auf dem Bild "Hafi" mit Conny.

Conny BofoConny Reiten

Auf den Bildern Conny Pirchenfellner mit Fuchswallach Dapatero

ISTSTAND:

Hafi stolperte ständig, ging auch lahm und war am Putzplatz oft gestresst. Auch seine Hufeisen zog er ständig ab und hatte große Schwierigkeiten im Galopp.

2014 wurden ein Meniskusschaden links und im April 2019 eine Entzündung im Fesselträgeransatz hinten rechs diagnostiziert.

Vor dem Einsatz der HORSE bodyforming Methode wurden folgende Diagnoseverfahren/Therapien genutzt: Röntgen, Nervenblock, Ultraschall, ACP (Autologes Conditioniertes Plasma), Stoßwellentherapie

 

VORGEHEN:

Gemeinsam mit der Besitzerin, die - wie oben bereits erwähnt - gerne anonym bleiben möchte, hat Conny einen Trainingsplan entwickelt und diesen gemeinsam mit der Besitzerin umgesetzt. 

So wurde die Besitzerin ins Faszientraining eingeschult und sie nahm 3 x 2 Wochen Intensivtraining von Conny (4 x Training pro Woche) in Anspruch. Dazwischen Einzelstunden und selbständiges Arbeiten der Besitzerin.

 

DAS RESULAT:

Bereits nach einer Woche verschwand die Lahmheit und Hafis Mobilität verbesserte sich zunehmends. Durch die bessere Körperwahrnehmung, Rumpfstabilität und Balance stolpert er jetzt kaum bis gar nicht mehr und das Galoppieren bereitet ihm keinerlei Probleme mehr. Die Fesselträgerentzündung ist vollständig abgeklungen. Auch auf der mentalen Ebene konnte Hafi durch diese Methode profitieren. Er ist mental ausgeglichen und er kommt am Putzplatz zur Ruhe, was sich durch ein Dösen seinerseits dort bemerkbar macht. Seine Aufmüpfigkeit, die sich durch Anrempeln, Zwicken und Taschen durchsuchen geäußert hat, ist wie weggeblasen ist. 

Hafis Besitzerin hat uns einen tollen Bericht geschrieben, den wir hier gerne veröffentlichen. ZUM BERICHT

Be the first to comment!
Show Comments (0)
Hide Comments