Mobility Bridle

Mobility Bridle

Eine Vielzahl von Pferden verspannt die Unterhalsstrukturen (M. OmohyoideusM. Sternohyoideus,  M. Brachiocephalicus)  in der Bewegung. Mit - wie wir meinen - verheerenden Auswirkungen ...

Die Tensegrität der myofaszialen Ketten wird dadurch gestört, dadurch kommt es vielfach zu Verspannungen und Blockaden der muskulären Anbindungen am Zungenbein (Hyoid), am Hinterhaupt(s)bein (Okziput) und am ersten Halswirbel (Atlas). Die Strukturen werden schmerzhaft, Mauligkeit, ein Verkanten, Schwierigkeiten in Stellung und Biegung, Headshaken oder Stolpern bis hin zu neurologischen Ausfällen der Vorhand können hier Folge sein. Auch ein Aufrichten des Rumpfes zwischen den Schulterblättern wird dadurch behindert oder unmöglich gemacht.

 

Das Mobility Bridle wirkt diesen Beschwerdebildern nachhaltig entgegen.

Beim Annehmen des Bridles entsteht ein dehnender Impuls am Unterkiefer. In Folge lernt  das Pferd, die Unterhalsstrukturen in der Bewegung zu entspannen. Der dehnende Effekt setzt sich von diesen Strukturen bis zur Brustmuskulatur und  in den cervico-thorakalen Übergang der Wirbelsäule fort. Als Folge kann ehrliche Aufrichtung des Rumpfes zwischen den Schulterblättern entstehen. Natürliche Aufrichtung verbessert das Gleichgewicht unmittelbar.

  • Verbessert sich das Gleichgewicht, werden die Vorderbeine achsengerechter belastet.
  • Gelenke, Bandstrukturen, Sehnen und der Fesselträger in allen Gangarten entlastet.

Das Bridle liegt in der Hauptsache lose - durch ein stabiles Backenstück gehalten - am Pferdekopf. Die Kautätigkeit wird hierdurch gefördert. Der Umlaufbügel sorgt für eine korrekte, gebisslose Stellung des Pferdekopfes, einem "Verkanten" bzw. "Verwerfen" im Genick wird hier effektiv entgegengewirkt.

Das Mobility Bridle ist in 4 verschiedenen Größen in unserem Onlineshop erhältlich.

Be the first to comment!
Show Comments (0)
Hide Comments